Energiekostenzuschuss - Voranmeldung "wer zuerst kommt mahlt zuerst"

Der Energiekostenzuschuss kann für Unternehmen interessant sein, die im Zeitraum Februar 2022 bis September 2022 im Vergleich zum Vorjahr eine Energiekostensteigerung (Stufe 1 - Strom, Ferngas, Treibstoffe) von mindestens EUR 6.666 haben.
Achtung: Ohne Voranmeldung können Sie später keinen Förderantrag stellen!

 

# fast alles ist offen

Gerne hätten wir Ihnen auch die Förderrichtlinien mitgeteilt und haben bis zuletzt gehofft, dass diese auch mit dem heutigen Tag bekannt sind. Leider ist dem nicht so und es gibt bis dato noch keine Förderrichtlinien. Somit gibt es weiterhin zahlreiche Unklarheiten in Bezug auf den Energiekostenzuschuss.

Doch nicht genug: Bei der Voranmeldung auf foerdermanager.aws.at  ist auch noch ein „First-Come First Served“ Prinzip angedacht. Das bedeutet, dass hier Eile geboten ist!

 

# Was soll ich tun?

Wir empfehlen Ihnen bei entsprechender Energiekostensteigerung Ihre Voranmeldung noch heute via foerdermanger.aws.at durchzuführen. Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen weiter, würden Ihnen jedoch empfehlen, die Voranmeldung selbst durchzuführen.
Bitte kontaktieren Sie uns bei Unklarheiten und damit wir uns zeitgerecht mit Ihnen bezüglich der notwendigen Bestätigungen bzw. „Feststellungen“ abstimmen können.
Sie erhalten nach Ihrer Voranmeldung eine E-Mail mit der Bekanntgabe des Zeitraums, in dem Sie Ihren Antrag stellen müssen.

 

# bin ich voraussichtlich energieintensiv?

Bei Unternehmen mit einem Jahresumsatz bis EUR 700.000 stellt sich die Frage erst gar nicht.
Bei Unternehmen mit einem Jahresumsatz über EUR 700.000 ist die Frage mit ja oder nein zu beantworten. Die Betonung liegt aus unserer Sicht auf "voraussichtlich". Es wird seitens der AWS in der Voranmeldung dazu keine Berechnung verlangt.

 

# was wird eigentlich gefördert?

Nach den Ankündigungen - eine Richtlinie gibt es dazu ja leider noch nicht - werden in der Stufe 1, die wohl für die meisten unserer Klienten relevant sein wird, werden 30% der Kostensteigerung gegenüber dem Vorjahr gefördert. Die Mindestförderung ist EUR 2.000 allerdings soll es auch hier eine Ausnahme geben "an der gerade gearbeitet wird".

 

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema? Wir beraten Sie gerne!

 

Unsere Empfehlung:
Wir empfehlen Ihnen, Ihre Voranmeldung noch heute via foerdermanger.aws.at durchzuführen. Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen weiter, würden Ihnen jedoch empfehlen, die Voranmeldung selbst durchzuführen.